Unterm Himmelszelt leben Kinder einer Welt ...

Salibonani… das wohlklingende afrikanische Wort bedeutet „Guten Morgen“. Für viele ist es fremd aber im katholischen Kindergarten St. Jakobus in Uder ist es schon ganz alltäglich. In der Fastenzeit, vom 27. März bis 5. April 2017, haben die Kinder der Schmetterlings- und Spatzengruppe viel über Afrika gelernt. Filme, Bilder und Geschichten zeigten ihnen das Leben aber auch die Not, die besonders bei vielen Kindern herrscht. Die Solibrot-Aktion bot für die Kinder und Erzieher eine Chance zu helfen und selbst etwas zu tun.

Es entstand ein kleines Elterncafé, wo sich die Erwachsenen den von den Kindern gebackenen Kuchen gegen eine Spende schmecken lassen konnten. Für sich selbst haben die 5 bis 6-jährigen Pizza gebacken, und das Essengeld dafür gespendet.

Im Mittelpunkt der Aktion stand jedoch die Trommel. Mit Begeisterung begleiteten die Kinder afrikanische und deutsche Lieder, so dass die Rhythmen überall im Kinder­garten zu hören waren. Am Dienstag, den 4. April besuchten die Kinder die Rentner­messe in Uder. Im Gepäck hatten sie natürlich ihre Trommeln, mit denen sie den Gottesdienst musikalisch gestalteten. Die Gottesdienstbesucher bedankten sich mit Spenden für die Aktion.

Am Mittwoch fand dann endlich der Höhepunkt statt. Mit vielen anderen Kindergärten trafen sich die Kinder in Lutter auf dem Saal zur Trommelreise mit Marcus Hoff­meister. Das war ein großes Erlebnis für alle. Über 200 Trommeln erklangen gleich­zeitig im Takt. Es wurde Brot geteilt und die Kindergärten überreichten symbolische Spendenschecks, natürlich in Form eines Brotes. Der Erlös der Spendenaktion, 600 EUR konnten wir im Kindergarten St. Jakobus sammeln, geht an ein Mädchenwaisenhaus "Rescue Dada- Zentrum" in Nairobi.

Ein herzliches Dankeschön und ein vergelt´s Gott allen fleißigen Spendern, sagen die Kinder und Erzieherinnen der Schmetterlings- und Spatzengruppe des St. Jako­bus Kindergartens Uder.

Christine Thüne